Im niedergelassenen Bereich wird die Auswahl psoriatischer Therapien oftmals auf Grundlage tradierter Therapiekonzepte und eher weniger auf Grundlage evidenzbasierter Daten hinsichtlich Therapieeffektivität getroffen. Weiters scheint es, dass systemische Therapien, und damit Biologika mit eingeschlossen, nicht immer verschrieben werden, wenn diese indiziert wären, sei es aus Unsicherheit der Medikation gegenüber oder sei es aufgrund der Befürchtung eines erhöhten organisatorischen Aufwandes, der mit solchen Therapieformen verbunden sein könnte. Dieses Vorgehen dürfte auch die Tatsache begründen, warum derzeit Psoriasis-Patienten mit Indikation für eine Biologika-Therapie hauptsächlich Klinikambulanzen für die entsprechende Therapieeinleitung und –überwachung aufsuchen. Da Teledermatologie bei niedergelassenen Dermatologen gut angenommen wird, könnten unter Zuhilfenahme eines teledermatologischen Support-Services auch im niedergelassenen Bereich stärker individualisierte Behandlungskonzepte für Psoriasis-Patienten implementiert werden.

Das vorliegende Service PsorexWeb soll Basisdaten zur Anwendbarkeit eines teledermatologischen Services im niedergelassenen Bereich im Rahmen der Betreuung von Patienten mit high-need Psoriasis bereitstellen und prüfen, ob im niedergelassenen Bereich durch die Zuhilfenahme eines teledermatologischen Support-Services eine ebenso hohe Patientzufriedenheit hinsichtlich Behandlungsqualität erreicht werden kann, als würde die Behandlung an einer für Psoriasis spezialisierten Klinik erfolgen.

https://psorexweb.telederm.org